Nachrichtenbild

Die erste Herrenmannschaft des TSV Hofolding ist mit guten Ergebnissen in die Saison 2021/2022 in die stark besetzte Bezirksoberliga gestartet. In der Aufstellung Büttner, Kasten, Wutte, Pitz, Schwindt und Göldner gelangen uns nach vier Spielen ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Gegen die beiden Spitzenteams und Meisterfavoriten TSV Schwabhausen 2 und Feldkirchen verloren wir jeweils knapp mit 9:7. In beiden Spielen musste nach über vier Stunden Spielzeit das Schlussdoppel entscheiden.

Der TTC München - Neuhausen wurde souverän mit 9:5 geschlagen, gegen den TSV Poing spielten wir Unentschieden. So stehen wir aktuell mit einer Bilanz von 3:5 auf dem sechsten Tabellenplatz. Hervorzuheben ist die Stärke des hinteren Paarkreuzes (Schwindt/Göldner) mit einer Gesamtbilanz von 12:4. Auch eine ausgeglichene Doppelbilanz von 7:8 ist im Vergleich zur letzten Saison eine deutliche Steigerung.

Das Besondere in der Liga ist, dass von 13 Mannschaften sechs Mannschaften direkt absteigen werden und eine Mannschaft in die Relegation muss. Die starken Auftritte der Mannschaft machen Hoffnung, dass wir diese Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden.

Wir sind sehr stolz, dass mit den beiden Spielern Luis K. und Johannes W. zwei Hofoldinger „Eigengewächse“ des Vereins den Sprung in die erste Herrenmannschaft geschafft haben und dort als Leistungsträger fungieren. Große Anerkennung verdient Luis K., der mit gerade einmal 14 Jahren an einer der Spitzenposition spielt. Dies ist der hervorragenden Jugendarbeit des TSV Hofolding geschuldet, welche erneut mit der ersten Jugendmannschaft in der höchsten bayrischen Spielklasse (Verbandsliga Südwest) spielt.