Nachrichtenbild

Schon vor drei Jahren hat unsere 1. Jungenmannschaft das Undenkbare geschafft: den Aufstieg in Deutschlands höchste Jugendspielklasse, die Bayernliga. Jetzt treten wir als neue 1. Jungen in ihre Fußstapfen, mit völlig neuer Aufstellung aber nicht weniger Kampfgeist.

Dabei war der Aufstieg in die Bayernliga während der letzten Saisonvorbereitung noch als Witz gemeint, ein Erfolg, den wir uns damals noch nicht vorstellen konnten. Doch nach den ersten gewonnen Spielen wurde daraus ein Ziel, das wir mit unglaublicher Motivation zu verfolgen begannen.

Während der Hinrunde konnte sich unser Team nur gegen die Jungs des FC Bayern München nicht durchsetzen. Trotzdem dämpfte diese Niederlage unseren Willen nicht, es wurde weiterhin hart trainiert und der Gedanke des Aufstiegs niemals aus den Augen verloren. Der Weg dahin war nicht einfach, geprägt von Verletzungen und Rückschlägen. Doch durch die Unterstützung der Trainer und den Zusammenhalt unserer Mannschaft kam der Aufstieg zu Beginn der Rückrunde mit dem 2. Tabellenplatz in greifbare Nähe. Doch in den wenigen Spielen, die uns vor der Coronapause noch vergönnt waren, konnten wir unseren Platz in der Tabelle zwar festigen, doch nicht mehr auf den 1. Platz aufsteigen, der unseren Aufstieg endgültig entschieden hätte.

Stattdessen hieß es abwarten und hoffen, welche Folgen der Saisonabbruch mit sich bringen würde. Aber am Ende hat sich unsere harte Arbeit ausgezahlt, der einst so unwirkliche Gedanke ist Wirklichkeit geworden. Jetzt werden wir die einmalige Erfahrung machen, uns in der Bayernliga neben Jugendnationalspielern wie Daniel Rinderer zu behaupten und unseren verdienten Platz zu sichern. Eine Herausforderung, die wir,  Luis K., Tobias K., Devin P. und Magdalena P.  annehmen und gemeinsam bewältigen.

Autoren: Magdalena und Devin P.