Nachrichtenbild

48ers – SV Waakirchen/M.         1:5 (1:2)

Das war´s dann für´s erste mit der Kreisklasse für die 48ers. Mit einem 1:5 gegen den Tabellennachbarn aus Waakirchen ist es nun auch rechnerisch nicht mehr möglich die Klasse zu halten.

Obwohl man diesmal die ersten Minuten ohne Gegentor hinter sich brachte, fanden die 48ers zu keinem Zeitpunkt des Spiels in die Begegnung. So war es nur folgerichtig, dass man nach 22 Minuten mit 0:1 in Rückstand geriet. Nach einem etwas hart ausgelegten Elfmeterpfiff, konnten die Gäste dann auch das 0:2 nachlegen, ehe Thomas Prößner nach einem Weitschuss von Christoph Zwätz und einem katastrophalen Torwartfehler, praktisch mit dem Pausenpfiff auf 1:2 verkürzen konnte.

Man mochte meinen, dass der Anschlusstreffer kurz vor der Pause eine Aufholjagd einleiten würde, das Gegenteil war jedoch der Fall. Nach einem zerfahrenen Beginn beider Mannschaften waren es wieder die Gäste, die in 57.Minute das 1:3 nachlegten und in der 77.Minute mit dem 1:4 den Sack zumachten. Das 1:5, sieben Minuten vor Schluss, war dann der Schlusspunkt in einer Partie, welche die Hofoldinger bereits lange zuvor verloren gegeben hatten.

Fazit: Das Spiel in dem der Abstieg letztlich besiegelt wurde, zeigte deutlich, dass die Kreisklasse für die Mannschaft eindeutig eine Nummer zu groß war. Nun ist es am Team die Saison anständig zu Ende zu spielen und in der nächsten Saison in der A-Klasse zu zeigen, was wirklich in ihr steckt.

Kader: F.Hadler, B.Katzdobler, Geigel (Gelb), Marseiler, Günebaken, Rinkes (Gelb), Moser, Strobl, De Rosa Prößner (Gelb), Zwätz, F.Katzdobler, Schmelzer, Cevizci