So singt er, der Musikant, und das klingt traurig. Er lebt in der Welt des Jahrmarkts, ist viel herumgekommen, - aber ist er wirklich so ganz allein ? Da sind seine Freunde vom Markt, und da ist - ganz märchenhaft - ein Mädchen aus der Welt des Bürgertums, einer Gesellschaft, die nach oben schielt und nicht nach unten schauen will. Kann das gut gehen, wenn diese beiden Welten aufeinanderstoßen ?

Da gibt es Verwirrungen, Hochstapelei, ein Theater im Theater. Der Weltverdruß wird - wie auch seine Freunde - ernüchtert, wird er auch glücklicher ?

Das sei nicht verraten, - erleben Sie es selbst !

Bei aller "Weltverdrossenheit" wünschen die Hofoldinger den Zuschauern viel Vergnügen, - ein Vergnügen, zu dem auch ein wenig Nachdenklichkeit gehört.

Eine bayerische Komödie

in sieben Bildern von

Peter Landstorfer